Ratsinformationssystem

Vorlage - SG/11/034  

Betreff: Nachmittagsbetreuung in der Grundschule Garstedt
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport, Kultur Vorberatung
12.05.2011 
Sitzung des Ausschusses für Schulen, Jugend, Sport, Kultur (offen)   
Samtgemeindeausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Der Bedarf für die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule Garstedt ist zum neuen Schuljahr stark angestiegen

Sachverhalt:

Der Bedarf für die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule Garstedt ist zum neuen Schuljahr stark angestiegen. Die Betriebserlaubnis für den vorhandenen Betreuungsraum kann maximal auf 20 Kinder erweitert werden. Nach Vergabe von 20 Plätzen, stehen noch 5 Kinder auf der Warteliste, die nicht aufgenommen werden können.

Weitere Kinder könnten nur in einer zusätzlichen Kleingruppe betreut werden. Dafür werden geeignete Räumlichkeiten und mehr Personal benötigt. In den vergangenen Jahren haben außerdem ca. 10 Kinder von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr zusätzlich am Mittagessen teilgenommen und wurden von dem vorhandenen Personal der Samtgemeinde mit betreut. Da inzwischen die Hortgruppe voll belegt ist, können diese Kinder dort nicht mehr mit betreut werden. Die Eltern wurden vorerst gebeten, sich in der Hausaufgabenbetreuung der verlässlichen Grundschule anzumelden.

Inzwischen hat die Schule signalisiert, dass ggf in den Sommermonaten die Aula und im Winter die Küche für das Mittagessen benutzt werden können. Dann könnten im Winter allerdings keine Koch-AG’ s mehr stattfinden. Zur Betreuung der Kinder müsste eine zusätzliche Betreuungskraft eingestellt werden. Diese Betreuungskraft könnte nach dem Mittagessen auch die Kinder von der Warteliste bis 15.00 Uhr weiter betreuen. Die Schule müsste dazu gestatten, dass der vorhandene Betreuungsraum für die Hausaufgabenbetreuung ab 13.30 Uhr benutzt werden kann. Für die Kleingruppe müsste eine Erweiterung der Betriebserlaubnis beantragt werden.

Vor der Sitzung findet ab 18.30 Uhr ein Ortstermin in der Grundschule statt. Eine Vertreterin der Schule wird die Ausschussmitglieder durch die vorhandenen Räumlichkeiten führen.

 

Für die Beschäftigung einer weiteren Betreuungskraft (Erzieherin) mit 13,75 Std

Für die Beschäftigung einer weiteren Betreuungskraft (Erzieherin) mit 13,75 Std./Woche würden zusätzliche Kosten in Höhe von ca. 14.600,00 €/Jahr entstehen.

Es wird noch kein Beschlussvorschlag seitens der Verwaltung gemacht

Beschlussvorschlag:

Es wird noch kein Beschlussvorschlag seitens der Verwaltung gemacht.

 


./.