Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/11/015  

Betreff: Neubau Feuerwehrgerätehaus GARSTEDT
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Fachbereich Ordnung und Soziales Beteiligt:Verwaltungsleitung
Bearbeiter/-in: Pott, Hermann   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik Vorberatung
17.02.2011 
Sitzung des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten, Soziales. ÖPNV, Touristik (offen)   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Salzhausen Entscheidung
31.03.2011 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Salzhausen ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die Verwaltung wurde am 09

Sachverhalt:

Die Verwaltung wurde am 09.12.2010 beauftragt, für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses der FF Garstedt ein entsprechendes Grundstück zu kaufen. Dieser Auftrag wurde umgesetzt, das entsprechende Grundstück in der Gemarkung Garstedt, Flurstück 74/1 gekauft. Mit der Planung und Betreuung des Bauvorhabens wurde der Architekt Henning Reinhard beauftragt.

 

Der in der Anlage aufgeführte Entwurf wurde im Einvernehmen mit der Feuerwehr Garstedt erstellt. Diesem Entwurf sind mehrere Besichtigungen verschiedener Gerätehäuser im Landkreis Lüneburg und dem Landkreis Harburg vorausgegangen. Empfehlungen der Feuerwehrunfallkasse Hannover sind ebenfalls mit eingeflossen. Bei der Planung wurde berücksichtigt, dass im Falle einer Zusammenlegung der Feuerwehren Garstedt und Wulfsen ein zusätzlicher Stellplatz angebaut werden kann. Wie man der Kostenschätzung des Architekten entnehmen kann, wird der Haushaltsansatz, also der Kostenrahmen, nicht überschritten.

 

Mittlerweile ist das Baugrundstück vermessen. Die Genehmigung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStbV), Geschäftsstelle Lüneburg liegt vor. Die Zufahrt vom Grundstück auf die Landesstraße außerhalb der geschlossenen Ortschaft ist somit möglich. Unbefriedigend ist in diesem Zusammenhang, dass nur eine Auf- und Abfahrt genehmigt wurde. Um Unfälle zu vermeiden, wäre eine getrennte Grundstücksauffahrt/ -abfahrt sinnvoller. So auch die Empfehlungen der Feuerwehrunfallkasse. Verhandlungen in dieser Angelegenheit sollen mit der NLStbV aufgenommen werden.   

 

Kosten sind im Haushaltsplan 2011 veranschlagt

Kosten sind im Haushaltsplan 2011 veranschlagt

Der Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV und Touristik

Beschlussvorschlag:

   Der Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV und Touristik

  empfiehlt dem Samtgemeinderat, folgenden Beschluss zu fassen:

   Für die Feuerwehr Garstedt wird ein Feuerwehrgerätehaus den vorgelegten Plänen

  des Architekten Reinhard entsprechend gebaut. Gegebenenfalls sind Vorschläge

   und Änderungswünsche des Hochbauausschusses zu berücksichtigen.

 

 

 

5

5