Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/20/653  

Betreff: Antrag auf Entlassung von drei Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet WL-17 "Garlstorfer Wald und weitere Umgebung"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Veysel Celik
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Celik, Veysel
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauleitplanung Vorberatung
22.02.2021 
Sitzung des Ausschusses für Bauleitplanung geändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Entlassungsantrag  
Übersichtsplan (Gödenstorf)  
Übersichtsplan (Garlstorf)  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Die Siedlungskörper der Gemeinden Garlstorf und Gödenstorf sind von dem Landschaftsschutzgebiet (LSG) WL-17 „Garlstorfer Wald und weitere Umgebung“ umschlossen.

 

Der Rat der Gemeinde Garlstorf hat am 04.06.2020 beschlossen einen Antrag zur Entlassung aus dem LSG für die beiden nachfolgend beschriebenen Flächen zu stellen.

 

Der Rat der Gemeinde Gödenstorf hat am 23.06.2020 beschlossen einen Antrag zur Entlassung aus dem LSG für die Fläche des Sportplatzes zu stellen.

 

Die Verwaltung empfiehlt, die Anträge der beiden Mitgliedsgemeinden zu befürworten und beim Landkreis eine Entlassung dieser drei Teilflächen aus dem LSG WL-17 „Garlstorfer Wald und weitere Umgebung“ zu beantragen.

 

Garlstorf

 

Innerhalb des Landschaftsschutzgebietes befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Siedlungskörper sowohl an der „Winsener Landstraße“ (Teilfläche A) als auch an der „Egestorfer Landstraße“ (Teilfläche B) Nutzungen, die durch das Landschaftsschutzgebiet in ihren Entwicklungsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind (siehe beigefügter Übersichtsplan Garlstorf).

 

Während an der Winsener Landstraße Wohnbaunutzung durch das Landwirtschaftsschutzgebiet stark eingeschränkt sind, ist an der Egestorfer Landstraße ein landwirtschaftlicher Betrieb in seinen Entwicklungsmöglichkeiten eingeschränkt.

Um eine nachhaltige Entwicklung der betroffenen Grundstücke zu gewährleisten sowie die gegenwärtigen Nutzungen zu sichern, soll für beschriebene Flächen ein Antrag auf Entlassung aus dem Landschaftsschutzgebiet WL-17 „Garlstorfer Wald und weitere Umgebung“ gestellt werden.

 

Hinsichtlich der Teilfläche A sollen neben den beiden Gebäuden ebenfalls die Flächen südlich der Gebäude bis zum Siedlungsrand aus dem Landschaftsschutzgebiet entlassen werden. Dadurch kann eine Insellage der beschriebenen Nutzungen vermieden und zugleich die bereits bestehende entwässerungstechnische Anlage des Regenrückhaltebeckens aus dem Landschaftsschutzgebiet entlassen werden. Hinsichtlich der Teilfläche B sollen die Flächen des landwirtschaftlichen Betriebes sowie die östlich benachbarten Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet entlassen werden, um weitere Entwicklungspotenziale von Garlstorf nutzen zu können.

 

 

Gödenstorf

 

Nördlich des Siedlungskörpers von Gödenstorf befindet sich der vom Verein „FC Hohe Heide“ unterhaltene und aktiv genutzte Sportplatz. Aufgrund der Lage des Sportplatzes innerhalb des Landschaftsschutzgebietes ist dieser in seiner Nutzung und vor allem in seinen Entwicklungsmöglichkeiten stark eingeschränkt.

 

Als Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger bzw. Sportlerinnen und Sportler liegt es im allgemeinen Interesse, den bereits etablierten Standort des Sportplatzes nachhaltig zu sichern.

 

Vor diesem Hintergrund soll für die Fläche des Sportplatzes ein Antrag auf Entlassung aus dem Landschaftsschutzgebiet WL-17 „Garlstorfer Wald und weitere Umgebung“ gestellt werden. Dem Zweck des Sportplatzes soll auch in Zukunft Rechnung getragen und eine nachhaltige Entwicklung des Sportplatzes gesichert werden können. Die Abgrenzung der Entlassungsfläche ist dem beigefügtem Übersichtsplan Gödenstorf zu entnehmen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:
 

./.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Samtgemeindeausschuss beschließt, dass die Samtgemeinde Salzhausen beim Landkreis Harburg die Entlassung der 3 in der Anlage gekennzeichneten Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet WL 17 „Garlstorfer Wald und weitere Umgebung beantragt“.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

- Übersichtsplan (Garlstorf)

- Übersichtsplan (Gödenstorf)

- Entlassungsantrag

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 3 1 Entlassungsantrag (4254 KB)      
Anlage 2 2 Übersichtsplan (Gödenstorf) (482 KB)      
Anlage 1 3 Übersichtsplan (Garlstorf) (647 KB)