Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - Ga/18/038  

Betreff: Erweiterung des Betriebes RSH Polymere
- Einvernehmensentscheidung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Gemeinde Garstedt Bearbeiter/-in: Beyer, Christa
Beratungsfolge:
Bauausschuss der Gemeinde Garstedt Vorberatung
09.08.2018 
Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Garstedt (offen)   
18.10.2018 
Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Garstedt zur Kenntnis genommen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Garstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Garstedt Entscheidung
30.08.2018 
Sitzung des Rates der Gemeinde Garstedt (offen)   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Garstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Garstedt Entscheidung
20.06.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Garstedt geändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
GAA_Antrag_Lageplan  
GAA_Antrag_Ansichten  
GAA_Antrag_Nachbarschutz Maßnahmen  
GAA-Antrag_Schallgutachten  
RSH_Antrag Carsten Styra  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Fa. RSH Polymere beabsichtigt die Erweiterung des Betriebes mit einer Erhöhung der Jahresproduktionsmenge von bisher 18.000 t/a auf 25.000 t/a. und damit verbunden den Bau eines LKW-Parkplatzes innerhalb des Firmengeländes mit einer neuen Zufahrt. Damit verbunden ist auch die Verlagerung der auf dem Firmengelände vorhandenen LKW-Waage an den neuen LKW-Stellplatz, sowie der Bau einer Sanitäranlage für die LKW-Fahrer.

Desweiteren soll eine neue Halle für die Produktion errichtet werden und ein Teil der bisherigen Produktion auf das hintere Betriebsgelände in die neu zu erreichtende Halle verlagert werden. Das erforderliche Gutachten über die Lärmprognose ist in Erarbeitung.

Voraussetzung für die Genehmigung ist eine Beteiligung aller Betroffenen im Rahmen eines Verfahrens nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)

Die erforderlichen Vorlagen werden durch die Gewerbeaufsicht geprüft und den Beteiligten des Verfahrens zur Verfügung gestellt.

Details sollen im Rahmen der Sitzung des Bauausschusses vorgestellt werden. Anlagen werden sobald sie vorliegen nachgereicht (mit den u.g. Unterlagen ergänzt am 21.08.2018)

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:
 

 


Beschlussvorschlag:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
Lageplan, Ansichten, Maßnahmen zum Nachbarschutz, Schalltechnische Untersuchung

 

Antrag von Ratsmitglied Carsten Styra

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 GAA_Antrag_Lageplan (484 KB)      
Anlage 2 2 GAA_Antrag_Ansichten (1602 KB)      
Anlage 3 3 GAA_Antrag_Nachbarschutz Maßnahmen (238 KB)      
Anlage 4 4 GAA-Antrag_Schallgutachten (2726 KB)      
Anlage 5 5 RSH_Antrag Carsten Styra (92 KB)      
Stammbaum:
Ga/18/038   Erweiterung des Betriebes RSH Polymere - Einvernehmensentscheidung   Gemeinde Garstedt   Beschlussvorlage
Ga/18/038-1   RSH Polymere - Erweiterung des Betriebes - Ergänzung des BImSchG-Antrages - Einvernehmensentscheidung   Gemeinde Garstedt   Beschlussvorlage