Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/18/435  

Betreff: 59. F-Planänderung
"Lagerplatz Auf dem Hungerfelde-Nord, Putensen"
Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Andreas Ristau
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Ristau, Andreas
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauleitplanung Vorberatung
19.02.2018 
Sitzung des Ausschusses für Bauleitplanung ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1 59. Änderung des FNPs- Vorentwurf  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Im Gewerbegebiet „Wiesenweg“, im Norden von Putensen ist die Firma Luhmühlener Mulden- und Containerdienst GmbH ansässig. Die Firma wird über die Straße „Auf dem Hungerfelde“ erschlossen. Die Firma benötigt dringend mehr Lagerfläche (siehe Antrag). Nördlich der Straße „Auf dem Hungerfelde“ ist eine Biogasanlage vorhanden. Die Firma Luhmühlener Mulden- und Containerdienst GmbH hat den Antrag gestellt, im Osten der Biogasanlage das südlich angrenzende Gewerbegebiet um die benötigte Lagerfläche zu erweitern und damit direkt gegenüber dem vorhandenen Betriebsgelände die neuen Lagerflächen unterzubringen.

Zur Eingrünung des Lagerplatzes in die Landschaft soll die im B-Plan „Wiesenweg“ festgesetzte private Grünfläche in ihrer dortigen Breite von 7,50 m aufgenommen und nach Norden weitergeführt, so dass die zukünftige Lagerfläche im Osten und im Norden durch einen 7,50 m breiten Pflanzstreifen eingegrünt wird, der mit standortgerechten Laubbäumen und –sträuchern zu bepflanzen ist.

 

Der Vorentwurf der 59. F-Planänderung sieht entsprechend der geplanten Nutzung ein Gewerbegebiet mit einer Pflanzfläche im Norden und Osten vor.

 

Die Gemeinde Salzhausen hat am 12.02.2018 im Bauausschuss beraten und die Aufstellung des Bebauungsplans „Lagerplatz Auf dem Hungerfelde-Nord“ empfohlen. Dort werden weitere Details hinsichtlich der konkreten Nutzung und Überbaubarkeit geregelt.

Im weiteren Verfahrensverlauf wird ein lärmtechnisches Gutachten erforderlich, Im Zuge des B-Planverfahrens darüber hinaus auch ein Oberflächenentwässerungsgutachten.

 

Herr Patt und ein Vertreter/in der Firma Luhmühlener Mulden- und Containerdienst GmbH als Antragstellerin werden während der Ausschusssitzung anwesend sein, und weitere Erläuterungen geben und Fragen zur Planung beantworten.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Die Kostenübernahme für das F-Planverfahren erfolgt durch den Veranlasser und wird durch einen „Städtebaulichen Vertrag“ geregelt
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

1.Der Samtgemeindeausschuss beschließt die Aufstellung der 59. Änderung des Flächennutzungsplanes und billigt den Vorentwurf der 59. Änderung des Flächennutzungsplanes.

2.Der Vorentwurf der 59. Änderung des Flächennutzungsplanes wird gemäß § 3 (1) BauGB frühzeitig öffentlich ausgelegt. Gleichzeitig werden die betroffenen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (1) BauGB frühzeitig beteiligt.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

- Vorentwurf der 59. Änderung des Flächennutzungsplanes

- Antrag der Firma Luhmühlener Mulden- und Containerdienst GmbH

 


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 59. Änderung des FNPs- Vorentwurf (468 KB)