Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - GD/18/434  

Betreff: Bebauungsplan Nr. 13 "Lüneburger Straße", 4. Änderung und Erweiterung, mit örtlicher Bauvorschrift
- Aufstellungsbeschluss
- Beratung über den Vorentwurf
- Beschluss über die frühzeitige Öffentlichkeits- und
Behördenbeteiligung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Andreas Ristau
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Ristau, Andreas
Beratungsfolge:
Planungs- und Hochbauausschuss Vorberatung
12.02.2018 
Sitzung des Planungs- und Hochbauausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Salzhausen Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
2018-01-31_Komplettdatei_Anlage-Sitzungsvorlage_LüneburgerStr_4Änd-Erw_Vorentwurf-A4  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Auf dem östlich der Gärtnerei gelegenen Grundstück möchte der Eigentümer gerne ein Wohnhaus errichten. Das Grundstück ist nach Osten und Südosten durch eine Gehölzreihe zur freien Landschaft eingegrünt. Auswirkungen auf das Landschaftsbild sind daher durch die Neubebauung bei Erhaltung der Gehölzstrukturen nicht zu erwarten.

 

Die Flächen nördlich und westlich des Plangebietes wurden mit dem einfachen Bebauungsplan Nr. 13 „Lüneburger Straße“ überplant. Im Zuge der 2. Änderung und Erweiterung wurde für die Mischgebiete eine örtliche Bauvorschrift über Gestaltung eingeführt. Mit der vorliegenden Planung würde dann die 4. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes vorgenommen.

 

Der Vorentwurf sieht die Festsetzung eines Mischgebietes (MI 3-Gebiet) vor. Damit würde die im Urplan westlich des vorliegenden Plangebietes liegende Baufläche um das Plangebiet erweitert. Die Grundflächenzahl (GRZ) von 0,3, wie auch die Mindestgrundstücksgröße von 900 m² werden aus der 2. Änderung des Planes übernommen. Gleiches gilt für die textlichen Festsetzungen wie auch für die örtliche Bauvorschrift. Beide werden, ohne Änderungen übernommen. Die das Plangebiet betreffenden Festsetzungen sind lediglich – zur besseren Lesbarkeit – kursiv gedruckt.

 

Herr Patt wird während der Ausschusssitzung anwesend sein, und weitere Erläuterungen geben und Fragen zur Planung beantworten.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Die Kostenübernahme für das B-Planverfahren erfolgt durch den Veranlasser und wird durch einen „Städtebaulichen Vertrag“ geregelt
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Bauausschuss empfiehlt folgende Beschlussvorschläge:

1)Aufstellungsbeschluss für die 4. Änderung und Erweiterung des einfachen Bebauungsplan Nr. 13 „Lüneburger Straße“, mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung

 

2)Der Vorentwurf des Nr. 13 „Lüneburger Straße“, 4. Änderung und Erweiterung, mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung wird gebilligt.

3)Der Vorentwurf der 4. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes wird gemäß § 3 (1) BauGB frühzeitig öffentlich ausgelegt. Gleichzeitig werden die betroffenen Träger öffentlicher Belange frühzeitig gemäß § 4 (1) BauGB beteiligt.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

- Vorentwurf des B-Plan Nr. 13 „Lüneburger Straße“, 4- Änderung und Erweiterung, mit örtlicher Bauvorschrift: Übersichtsplan, Planzeichnung, Legende, Planzeichnung mit Luftbild und Textliche Festsetzungen


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 2018-01-31_Komplettdatei_Anlage-Sitzungsvorlage_LüneburgerStr_4Änd-Erw_Vorentwurf-A4 (1137 KB)