Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - To/18/061  

Betreff: B-Plan 'Up de Hörst / Lärmgutachten / Frühzeitige Beteiligung der Bürger und TÖBs / Fortsetzung der F-Planverfahren 'Auegrund' und 'Up de Hörst'
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Heinrich Nottorf
Federführend:Gemeinde Toppenstedt Bearbeiter/-in: Nottorf, Heinrich
Beratungsfolge:
Rat der Gemeinde Toppenstedt Entscheidung
30.01.2018 
Toppenstedt: Sitzung des Rates der Gemeinde ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
117SST085-1__Bericht_B-Plan_Up de Hörst  
2017-07-20_BPL Up der Hörst_GESAMT  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Das Lärmgutachten für den B-Planentwurf ‚Up de Hörst‘ (Aufstellungsbeschluss am 15. Dez. 2015 mit 12 Zustimmungen) liegt jetzt vor. Damit ist der Beschlusssachstand aus den Sitzungen am 28. März 2017, 11. Juli 2017 und 19. Dez. 2017 erfüllt.
Daraus resultierend kann das Verfahren für die frühzeitige Bürger- und TÖB-Beteiligung durchgeführt werden.

Die frühzeitige Bürger- und TÖB-Beteiligung liefert dem Gremium eine bessere Einschätzung der Gesamtsituation, mit Einbeziehung des Lärmgutachtens, von Seiten der Bürger und zuständigen Behörden. Hierzu zählt genauso die Bewertung der Oberflächenentwässerung als auch weitere Detailfakten.

Ferner kann mit positiver Beschlusslage auch der Bauausschuss der Samtgemeinde die F-Planänderungsanträge der Gemeinde abschließend bearbeiten. .

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Sind vom Vorhabenträger auszugleichen.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Gemeinde Toppenstedt stimmt der Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs.1 BauGB) und der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs.1 BauGB) unter Berücksichtigung des Lärmgutachtens und der darin enthaltenen Festsetzungsvorschläge für den B-Planentwurf ‚Up de Hörst‘ zu.

Die im Bauausschuss der Samtgemeinde Salzhausen anhängigen F-Planänderungsanträge für die Flächen ‚Auegrund‘ und ‚Up de Hörst‘ sind weiter zu führen. 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

B-Planentwurf gesamt

Lärmgutachten
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 117SST085-1__Bericht_B-Plan_Up de Hörst (5266 KB)      
Anlage 2 2 2017-07-20_BPL Up der Hörst_GESAMT (1440 KB)