Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - /14/141-1-1  

Betreff: 45. Änderung des Flächennutzungsplanes
(Gewerbegebiet Toppenstedt)
Feststellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Ina Smarsly
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Smarsly, Ina
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauleitplanung Vorberatung
06.03.2017 
Sitzung des Ausschusses für Bauleitplanung ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Salzhausen Entscheidung
30.03.2017 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Salzhausen ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Abwägung TÖB + öffentl Ausl  
2017-02-17_Gesamt_45Ä  

Sachverhalt:

Allgemeines:

Mit der 45. Änderung des Flächennutzungsplans der Samtgemeinde Salzhausen soll auf der Ebene der vorbereitenden Bauleitplanung die Grundlage für die Erweiterung der Gewerbebetriebe Haupt und Kaiser in Toppenstedt geschaffen werden.

Vom 23.09.2016 bis einschließlich 24.10.2016 fand die öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB sowie die gleichzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB statt.

 

Die eingegangenen Stellungnahmen sind berücksichtigt worden und haben Eingang in das Planverfahren genommen. Die hierzu erarbeiteten Abwägungsvorschläge führen zu Ergänzungen und Klarstellungen der Begründung, jedoch zu keinen inhaltlichen Änderungen der gemeindlichen Plandarstellung.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

Die Planungskosten werden durch einen städtebaulichen Vertrag von den Vertragspartnern getragen..

 


Beschlussvorschlag:

Der Rat beschließt:

  1. die Abwägungsvorschläge zu den während der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB vorgebrachten Stellungnahmen. (Anlage 1)
  2. die 45. Änderung des Flächennutzungsplanes wird beschlossen (Feststellungsbeschluss). Die zugehörige Begründung einschließlich Umweltbericht wird gebilligt. (Anlage 2)
  3. Mit erfolgtem Feststellungsbeschluss soll die 45. Änderung des Flächennutzungsplanes zur Genehmigung eingereicht werden.

 

 


Anlagen:

-Anlage 1: Abwägungsvorschläge zur Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

-Anlage 2: 45. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung der Feststellung inkl.

                Begründung mit Umweltbericht

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Abwägung TÖB + öffentl Ausl (241 KB)      
Anlage 2 2 2017-02-17_Gesamt_45Ä (2503 KB)      
Stammbaum:
SG/14/141   45. Änderung des Flächennutzungsplanes (Gewerbegebiet Toppenstedt)   Fachbereich Bauen   Beschlussvorlage
    Fachbereich Bauen   Beschlussvorlage
/14/141-1-1   45. Änderung des Flächennutzungsplanes (Gewerbegebiet Toppenstedt) Feststellungsbeschluss   Fachbereich Bauen   Beschlussvorlage