Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - GD/13/101-2  

Betreff: Neues Konzept für die Jugendarbeit in Salzhausen
Status:öffentlich  
Aktenzeichen:(10) 51 21 00Bezüglich:
GD/13/101
Beratungsfolge:
Jugendausschuss der Gemeinde Salzhausen Vorberatung
23.05.2016 
Sitzung des Jugendausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Salzhausen Vorberatung
Rat der Gemeinde Salzhausen Entscheidung
23.06.2016 
Sitzung des Rates der Gemeinde Salzhausen ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Zu Beginn wird auf die Sitzungsvorlagen GD/13/101 und GD/13/101-1 verwiesen. Bereits im Januar 2014 und Februar 2015 wurde über eine Aktualisierung des Konzeptes für die Jugendarbeit diskutiert. Zur weiteren Vorgehensweise wurde die Durchführung eines ratsoffenen Workshops des Jugendausschusses beschlossen. Dieser Workshop konnte aufgrund der Veränderungen im Jugendzentrum erst am 17.03.2016 stattfinden.

Auf dem Workshop wurde ein neuer Konzeptentwurf des neuen Mitarbeiters des Jugendzentrums vorgelegt und diskutiert. Das Konzept ist der Sitzungsvorlage als Anlage beigefügt. Dieser Konzeptentwurf sollte in der Fraktion und der Gruppe diskutiert und beraten werden, damit ein entsprechender Beschluss über ein neues Konzept gefasst werden kann.

Das neue Konzept enthält u. a. zusätzliche personelle Kapazitäten. Die Arbeit im JUZ soll durch eine Person im dualen Studium in der Sozialen Arbeit an der Berufsakademie in Lüneburg unterstützt werden. Hierfür fallen monatliche Kosten in Höhe des Bafög-Höchstsatzes von 760,- € brutto im Monat an. Dazu kommen monatliche Studiengebühren in Höhe von 380,- €. Daraus ergeben sich insgesamt zusätzliche Personalkosten in Höhe von 14.364,- € (12,9 x 760,- € plus 12 x 380,- €). Durch die personelle Entlastung im JUZ kann Herr Brammer andere Aufgaben aus dem neuen Konzept, wie z. B. die Netzwerkarbeit oder die aufsuchende Jugendarbeit wahrnehmen, da er dann zeitlich nicht mehr so sehr an das JUZ gebunden ist.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

Für das duale Studium fallen zusätzliche Kosten in Höhe von 14.364,- € an. Diese Mittel sind im Haushaltsplan 2016/2017 bereits berücksichtigt. Der Haushaltsansatz wurde von 65.500,-  auf 81.000,- € erhöht. Die erhöhte Summe wurde allerdings bis zum Beschluss des neuen Konzepts mit einem Sperrvermerkt versehen.

 


Beschlussvorschlag:

Das neue Konzept zur Jugendarbeit in Salzhausen wird in der vorliegenden Fassung oder mit den entsprechenden Änderungen/Ergänzungen beschlossen. Der Sperrvermerk für die zusätzlichen Mittel wird aufgehoben.

 

 


Anlagen:

Konzeptentwurf Jugendarbeit in Salzhausen
 

 

Stammbaum:
GD/13/101   Beratung über das derzeitige Konzept der Jugendarbeit in Salzhausen   Fachbereich Allgemeine Dienste   Beschlussvorlage
GD/13/101-1   Beratung über eine Veränderung des derzeitigen Konzeptes der Jugendarbeit in Salzhausen   Fachbereich Allgemeine Dienste   Beschlussvorlage
GD/13/101-2   Neues Konzept für die Jugendarbeit in Salzhausen   Fachbereich Allgemeine Dienste   Beschlussvorlage