Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/15/219-2  

Betreff: 49. Änderung des Flächennutzungsplanes

Gemeinbedarfsfläche "Bauhof/Klärwerk" Salzhausen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Andreas RistauBezüglich:
SG/15/219
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Ristau, Andreas
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauleitplanung Vorberatung
22.02.2016 
Sitzung des Ausschusses für Bauleitplanung ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Salzhausen Entscheidung
14.03.2016 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Salzhausen ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1 Abwägungsvorschläge  
Anlage 2_ 49 FNPÄnderung_Feststellungsbeschluss_KlärwerkBauhof  

Sachverhalt:

Es wird Bezug auf die Sitzungsvorlagen SG/15/219 und SG/15/219-1 genommen.

Vom 5. Januar 2016 bis einschließlich 5. Februar 2016 fand die öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB sowie die gleichzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB statt.

Die im Zuge des Beteiligungsverfahrens eingegangenen Stellungnahmen sind in der beiliegenden Anlage aufgelistet und mit einem Abwägungsvorschlag versehen.

 

Aus den Abwägungsvorschlägen zu den eingegangenen Anregungen ergeben sich lediglich redaktionelle Ergänzungen der Begründung und des Umweltberichts. Der Feststellungsbeschluss für die 49. Änderung kann somit gefasst werden.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

 


Beschlussvorschlag:

1. Der Rat beschließt die Abwägungsvorschläge zu den während der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB vorgebrachten Stellungnahmen. (Anlage 1)

2. Die 49. Änderung des Flächennutzungsplanes wird beschlossen (Feststellungsbeschluss). Die zugehörige Begründung einschließlich Umweltbericht wird gebilligt. (Anlagen 2 und 3)

 

3. Mit erfolgtem Feststellungsbeschluss soll die 49. Änderung des Flächennutzungsplanes zur Genehmigung eingereicht werden.

 

 


Anlagen:

-                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Abwägungsvorschläge zur Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

-                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung der Feststellung und Begründung mit Umweltbericht

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 Abwägungsvorschläge (31 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2_ 49 FNPÄnderung_Feststellungsbeschluss_KlärwerkBauhof (1999 KB)