Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Auszug - Bericht des Gemeindedirektors  

Sitzung des Straßen- und Wegeausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Straßen- und Wegeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 20.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:25 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 1, 21376 Salzhausen
 
Wortprotokoll

Herr Homann berichtet im Auftrag von Herrn Krause über die derzeitige Ampelsituation an der Kreuzung Bahnhofstraße / Eyendorfer Straße. Seit mehreren Wochen ist die Ampelanlage insgesamt ausgefallen. Die Betriebsgesellschaft Straßendienst hat mitgeteilt, dass sich die Aufstellung einer Behelfsampel verzögert. Die Ausschreibung für eine neue Ampelanlage ist derzeit in Bearbeitung. Aktuell übernimmt die Polizei morgens die Schulwegesicherung.
Nachrichtlich: Bei einem kurzfristig stattgefundenem Ortstermin mit Vertretern der NLSTBV (Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr) wurde die Thematik besprochen. Auf Anregung durch den Ausschuss hat Herr Homann der NLSTBV den Vorschlag unterbreitet die Ampel an der Schmiedestraße entfallen zu lassen. Die anwesenden Mitarbeiter waren dem Vorschlag gegenüber sehr positiv eingestellt, haben aber auf die Verkehrsbehörde verwiesen. Diese muss in dem Fall in einer verkehrsrechtlichen Anordnung zustimmen. Voraussichtlich wird mit dem Aufbau der neuen Anlage schon in der 9. KW begonnen. Aus diesem Grund soll eine Behelsfampel nicht aufgebaut werden. Eine Einbahnstraßenregelung mit Einfahrt von der Bahnhofstraße/Hauptstraße/Hoßberg kommt aber nicht in Frage, weil davon auszugehen ist, dass dadurch die Schmiedestraße vermehrt als Abkürzung in Richtung Garstedt genutzt wird.