Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/18/437  

Betreff: 52. Änderung des Flächennutzungsplanes, Teilbereich 2 "Witthöftsfelde"
-Auslegungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Andreas Ristau
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Ristau, Andreas
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauleitplanung Vorberatung
19.02.2018 
Sitzung des Ausschusses für Bauleitplanung ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1_Abwägung früh  
Anlage 2_PLAN 52. FNP Änderung_TB 2  
Anlage 3_Begründung 52. FNP Änderung_TB 2  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Am 03.03.2016 hatte der Samtgemeindeausschuss die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und die frühzeitige Behördenbeteiligung beschlossen. Vom 22.07.2016 bis zum 22.08.2016 haben die Pläne im Rathaus der Gemeinde ausgelegen. Aus der Öffentlichkeit gingen sind zwei Stellungnahmen ein.

 

Die eingegangenen Stellungnahmen sind in der Anlage 1 aufgelistet und mit einem Abwägungsvorschlag versehen.

 

Die Auswertung der Stellungnahmen ergab seinerzeit, dass der das Baugebiet „Witthöftsfelde“ betreffende Teilbereich 2 aufgrund der fachlich noch nicht abschließend geklärten Lärmproblematik zunächst zurückgestellt wurde. Mittlerweile liegt ein überarbeitetes lärmtechnisches Gutachten vor (Lärmkontor, Stand 01/2018).

 

Darüber hinaus plant die Gemeinde im direkten Übergangsbereich zwischen dem Gewerbegebiet und der gemischten Baufläche einen neuen Feuerwehrstandort, da auf dem bisherigen Standort die Voraussetzungen für die zwingend erforderlichen Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen nicht in notwendiger Weise vorliegen. In diesem Zusammenhang soll auch die Rettungswache dem Feuerwehrstandort angegliedert werden.

 

Geplant wird nunmehr die Darstellung einer Gemeinbedarfsfläche „Feuerwehr“. Der geplante Feuerwehrstandort schafft außerdem eine zusätzliche Zone zum Geräuschabbau zwischen sensibler Nutzung (gemischte Baufläche mit Wohnanteil) und den Schallemittenten (Gewerbebetriebe).

 

Sowohl die Ergebnisse des aktualisierten Gutachtens als auch die zum Änderungsverfahren eingegangenen Anregungen und Hinweise führen auf der Ebene der Flächennutzungsplanung zu keiner geänderten Plandarstellung. Jedoch führt die o. g. neue städtebauliche Zielsetzung - unabhängig von den Abwägungsvorschlägen - zu einer Änderung der Plandarstellung des Teilbereichs 2 der 52. Änderung des Flächennutzungsplanentwurfs.

 

Parallel und in inhaltlicher Abstimmung zur Aufstellung des Bebauungsplanes 37n „Witthöftsfelde, Teil B“ kann somit die 52. Änderung des Flächennutzungsplans für den Teilbereich 2 weitergeführt werden.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

1.Die ergänzten Abwägungsvorschläge zum frühzeitigen Beteiligungsverfahren werden gebilligt.

 

2.Dem Entwurf zur 52. Änderung des Flächennutzungsplanes, Teilbereich 2 (Stand: 01/2018) wird zugestimmt.

 

3.Der Entwurf der 52. Änderung - Teilbereich 2 - des Flächennutzungsplanes wird gemäß § 3 (2) BauGB öffentlich ausgelegt. Gleichzeitig werden die Behördenbeteiligung gemäß § 4 (2) BauGB durchgeführt.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

1. Ergänzte Abwägungsvorschläge zum frühzeitigen Beteiligungsverfahren

2. Entwurf der 52. Änderung, Teilbereich 2 des Flächennutzungsplanes (Stand: 01/2018)

3. Begründung zur 52. Änderung des Flächennutzungsplanes, Teilbereich 2


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_Abwägung früh (270 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2_PLAN 52. FNP Änderung_TB 2 (728 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 3_Begründung 52. FNP Änderung_TB 2 (1713 KB)