Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/17/425  

Betreff: Schnellbuslinie Salzhausen / Winsen (Luhe)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Hermann Pott
Federführend:Fachbereich Ordnung und Soziales Bearbeiter/-in: Pott, Hermann
Beratungsfolge:
Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik Vorberatung
22.02.2018 
Sitzung des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Salzhausen Entscheidung
15.03.2018 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Salzhausen geändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1, Schnellbuslinie, SV Landkreis Harburg  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Aufgrund der vom Samtgemeinderat am 30.03.2017 und dem Rat der Gemeinde Salzhausen am 27.03.2017 gefassten Beschlüsse beantragte die Samtgemeinde Salzhausen in der Stellungnahme zum 4. Nahverkehrsplan für den Landkreis Harburg die Einrichtung einer Schnellbuslinie zwischen Salzhausen und Winsen (Luhe). Ziel ist, Berufspendlern eine Busverbindung mit Vertaktung zum Metronom und deutlich kürzerer Fahrzeit anbieten zu können ohne dass die Buslinie 4406 geschwächt wird.

Die Busse der Schnellbuslinie sollen in Salzhausen am ZOB starten und über die L234 nach Winsen (Luhe) zum Bahnhof/ZOB fahren. Um die Fahrtzeit kurz halten zu können, fahren die Busse in der Samtgemeinde  nur in Salzhausen die Behelfshaltstelle Winsener Straße/Ecke Eichenkamp und in Garstedt die Haltestelle Hauptstraße an. Bei guter Auslastung der Schnellbuslinie ist zu einem späteren Zeitpunkt die Einrichtung einer neu gebauten Haltestelle in Salzhausen auf Höhe Toppenstedter Kirchweg geplant. Die Behelfshaltestelle Winsener Straße/Ecke Eichenkamp soll dann dorthin verlegt werden.

 

Zwischenzeitlich liegt der Samtgemeinde die Sitzungsvorlage des Landkreises für die politischen Beratungen zu diesem Thema vor (Anlage 1). Ihr können die Einzelheiten zur Einrichtung und dem geplanten Betrieb der Schnellbuslinie entnommen werden.

Der Ausschuss des Landkreises für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus ist in seiner Sitzung am 31.01.2018 dem Beschlussvorschlag der Kreisverwaltung gefolgt und hat dem Kreisausschuss einstimmig vorgeschlagen, die Schnellbuslinie  einzurichten. Der Kreisausschuss wird über dieses Thema am 26.02.18 beraten und einen Beschluss dazu fassen. Bei entsprechender Beschlusslage könnte die Linie bereits im August 2018 starten. 

 

Der Sitzungsvorlage der Kreisverwaltung ist auch zu entnehmen, dass auf die Samtgemeinde Salzhausen 40 % der Gesamtkosten, also 52.000,- EUR pro Jahr, entfallen. Unter Beteiligung der angeschlossenen Gemeinden Salzhausen und Garstedt beläuft sich der jeweilige Anteil auf 17.333,- EUR. Dieser Anteil könnte sich weiter reduzieren, wenn die Stadt Winsen (Luhe) ihr Interesse bekundet, sich mit einem Halt an diesem Projekt zu beteiligen. Während der Rat der Gemeinde Garstedt der Kostenbeteiligung bereits zugestimmt hat, stehen die Ergebnisse der politischen Beratungen der Stadt Winsen und der Gemeinde Salzhausen noch aus.

Die Verwaltung empfiehlt die Bezuschussung der Schnellbuslinie zunächst für 2 Jahre bis 07/2020 unter der Voraussetzung, dass sich neben der Gemeinde Garstedt auch die Gemeinde Salzhausen mit gleichhohem Anteil an den Gesamtkosten beteiligt. Die Verwaltung wird den Landkreis bitten, Fahrgastzählungen, die Auskunft über die tatsächliche Nutzung liefern können, durchzuführen. Über die Ergebnisse wird berichtet.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Haushaltsmittel für die Schnellbuslinie sind im Haushaltsplan 2018, 2019 und 2020 nicht eingeplant und müssen für 2018  mit 7.300,- EUR, für 2019 mit 17.500,- EUR und 2020 mit 10.200,- EUR außerplanmäßig zur Verfügung gestellt werden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV und Touristik empfiehlt dem Samtgemeinderat nachfolgenden Beschluss zu fassen:

die Samtgemeinde Salzhausen bezuschusst die Schnellbuslinie für die Dauer der Erprobung bis Ende Juli 2020. Der Zuschuss setzt voraus, dass der Landkreis Harburg die Einrichtung der Schnellbuslinie beschließt und sich die Gemeinden Garstedt und Salzhausen mit gleichhohem Anteil an den Gesamtkosten beteiligen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Beschlussvorlage Kreisverwaltung
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1, Schnellbuslinie, SV Landkreis Harburg (89 KB)