Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/17/418  

Betreff: Vorstellung der Ergebnisse des Projektes VisioN
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Philippe RuthAktenzeichen:(10) 51 11 00
Federführend:Fachbereich Allgemeine Dienste Bearbeiter/-in: Ruth, Philippe
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kinder, Jugend, Sport, Kultur der Samtgemeinde Salzhausen Anhörung
13.11.2017 
Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugend, Sport, Kultur zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Schulen Anhörung
16.11.2017 
Sitzung des Ausschusses für Schulen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Projekt VisioN Protokoll vom 30.05.2017  

Die Samtgemeinde Salzhausen hat an einem EU-Förderprogramm in Zusammenarbeit mit dem Projekt VisioN teilgenommen.

Folgende Schwerpunkte beinhaltet das Förderprogramm:

  1. Neuaufbau und Weiterentwicklung kommunaler Bildungsnetzwerke,
  2. Neuaufbau und Weiterentwicklung fachlicher Netzwerke zu spezifischen Themen, z. B. Migration, Elternarbeit, Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe und Schule,
  3. Qualifizierungsarbeit (z. B. Fortbildungen zu Mediation/Streitschlichtung/sozialen Kompetenzen, Elternarbeit, Arbeit mit Ehrenamtlichen im Bereich Migration, Moderation und Steuerung von Prozessen),
  4. Übergeordnete Netzwerkarbeit zur kommunalen Bildungslandschaft (z. b. Treffen der beteiligten Projektpartner VisioN, Konzeptentwicklung, Dienstbesprechung, Inklusion).

Ziel des Projektes ist die Entwicklung kommunaler Bildungslandschaften, in denen jedes Kind, das in einer Gemeinde aufwächst, in den Gruppen und Institutionen, die es bilden, betreuen und erziehen den gleichen Grundhaltungen und Strukturmerkmalen begegnet. Dies bezieht sich z. B. auf

          den Umgang mit Konflikten (Streitschlichtung, Mediation), Konflikte werden gewaltfrei gelöst, in jeder Institution gibt es ein Modell der Streitschlichtung,

          Grundhaltungen des Miteinanders,

          Beteiligungsstrukturen,

          Integration von Neubürgern mit Migrationshintergrund / Fluchtgeschichte.

Die Entwicklung eines solchen kommunalen Selbstverständnisses vollzieht sich in einem Prozess, der durch das Team VisioN begleitet wird. Diese Begleitung findet in Form von Moderationen, Fortbildungen und Fachberatungen für die relevanten Akteure statt. Grundsätzlich bestand im Projekt freie Themenwahl. Es wurden keine Inhalte vorgegeben.

Am 18.01.2017 fand eine Auftaktveranstaltung zur Vorstellung des Projektes in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Harburg statt. Hierzu waren alle Leitungen der Kindertagesstätten, Vertreter der Schulkindbetreuung, die Leitungen der Grund- und weiterführenden Schulen in der Samtgemeinde Salzhausen, sowie Frau Oertzen als Vorsitzende des Schulausschusses und Herr Jaap als Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend, Sport, Kultur eingeladen. Hier wurde als erstes Thema „Qualitativer inklusiver Alltag“ herausgearbeitet. Am 02.03., 04.04., 02.05. und 30.05.2017 haben sich Arbeitsgruppen in unterschiedlicher Zusammensetzung mit dieser Thematik befasst.

Die Ergebnisse aus diesen Arbeitsgruppen sollen den beiden betreffenden Fachausschüssen vorgestellt werden. Die Ergebnisse sind für die Samtgemeinde Salzhausen nicht bindend, sollen aber als Handlungsgrundlage dienen.

Ein zweites Projekt unter Beteiligung von VisioN ist bereits geplant. Hierzu wird es am 21.11.2017, in der Zeit vom 14 bis 17 Uhr, eine Auftaktveranstaltung zum Thema „Rahmenkonzept zur Qualitätssicherung in der Ganztagsbetreuung“ geben.

 


Anlagen:

Ergebnisprotokoll Projekt VisioN vom 30.05.2017

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Projekt VisioN Protokoll vom 30.05.2017 (827 KB)