Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Vorlage - SG/16/271  

Betreff: 52. Änderung des Flächennutzungsplanes
"Vereinsheim Tennisplatz / Witthöftsfelde / Sportfläche Toppenstedt"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Andreas Ristau
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Ristau, Andreas
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauleitplanung Vorberatung
22.02.2016 
Sitzung des Ausschusses für Bauleitplanung ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Teilbereich 1 - Sportanlage  
Teilbereich 2 - Witthöftsfelde  
Dok_2016_SportTopp_F-Plan  
Teilbereich 3 - LW-Fläche  

Sachverhalt:

Die 52 . F-Planänderung umfasst 3 Änderungsbereiche:

Teilbereich 1:

Das Vereinsgebäude des örtlichen Tennisvereins in der Schützenstraße ist nur teilweise von der F-Plandarstellung „Grünfläche“ mit der Zweckbestimmung Sportplatz überplant.

Um hier Planungssicherheit für etwaige Erweiterungen des Vereinsgebäudes zu haben, wurde seitens des Landkreises empfohlen, die Flächennutzungsplandarstellung auf den Gesamtbereich des Vereinsgeländes auszuweiten. Erweiterungen des Vereinsgebäudes können dann auf der Grundlage des § 35 (2) BauGB genehmigt werden.

 

Teilbereich 2:

Die Gemeinde Salzhausen stellt zur Zeit den Bebauungsplan Nr. 37n „Witthöftsfelde“ auf.

In diesem Bebauungsplan wird der Bereich südlich der Entlastungsstraße als Allgemeines Wohngebiet festgesetzt, der Bereich nördlich der Entlastungsstraße im westlichen Teil als Mischgebiet und im östlichen Teil als Gewerbegebiet, wobei der an die Witthöftsfelder Straße angrenzende Bereich als eingeschränktes Gewerbegebiet festgesetzt wird. Hier befindet sich die Ausstellungsfläche des dort ansässigen Landmaschinenhandelsbetriebes.

Im Aufstellungsverfahren zu dem B-Plan wird seitens des Landmaschinenhandels und seitens der Handwerkskammer und IHK bemerkt, dass der B-Plan nicht aus dem Flächennutzungsplan entwickelt ist. Dies wird seitens der Gemeinde nicht so gesehen, da die Konzeption der Flächennutzungsplandarstellung weiterhin gewahrt wird (Abstufung von einem Gewerbegebiet über ein Mischgebiet zu einem Allgemeinen Wohngebiet).

Um hier für Rechtsklarheit zu sorgen, wird seitens der Verwaltung vorgeschlagen, den Flächennutzungsplan entsprechend der detaillierten Version des Bebauungsplanes zu ändern.

In der Sitzung steht Herr Patt für weitere Erläuterungen zur Verfügung.

 

Teilbereich 3:

Die Gemeinde Toppenstedt stellt den Antrag die Ausweisung einer nicht mehr als Sportplatz genutzten Flächen in Toppenstedt wieder der ursprünglichen Nutzung für die Landwirtschaft zurückzuführen.

 

 

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

 


Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Samtgemeindeausschuss beschließt die Aufstellung und billigt den Vorentwurf der 52. Änderung des Flächennutzungsplanes.
  2. Der Vorentwurf der 52. Änderung des Flächennutzungsplanes wird gemäß § 3 (1) BauGB frühzeitig öffentlich ausgelegt. Gleichzeitig werden die betroffenen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (1) BauGB frühzeitig beteiligt.

 

 


Anlagen:

- Vorentwurf der 52. Änderung des Flächennutzungsplanes

- Antrag der Gemeinde Toppenstedt
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Teilbereich 1 - Sportanlage (655 KB)      
Anlage 2 2 Teilbereich 2 - Witthöftsfelde (772 KB)      
Anlage 3 3 Dok_2016_SportTopp_F-Plan (465 KB)      
Anlage 4 4 Teilbereich 3 - LW-Fläche (464 KB)