Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 
   + + +   Online-Voranmeldung für Kindergarten- und Krippenplätze   + + +   

Vorlage - GD/15/178-1  

Betreff: Bebauungsplan Nr. 38 "Gewerbegebiet Oelstorf II", 1. Änderung mit örtlicher Bauvorschrift
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Andreas RistauBezüglich:
GD/15/178
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Ristau, Andreas
Beratungsfolge:
Bau-, Planungs- und Wegeausschuss Vorberatung
25.01.2016 
Sitzung des Bau-, Planungs- und Wegeausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Salzhausen Entscheidung

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
GE Oelstorf II_1 Änderung-Entwurf-Planzeichnung  
GE Oelstorf II_1 Änderung-Entwurf-textliche Festsetzungen  
Stellungnahmen und Abwägungsvorschläge  

Sachverhalt:

Zunächst wird auf die Sitzungsvorlage GD/15/178  verwiesen. Die in Gödenstorf ansässige Maschinenbaufirma SALMATEC möchte sich auf das direkt angrenzende, großflächige Gewerbegebiet im westlichen Bereich des Bebauungsplan Nr. 38 „Gewerbegebiet Oelstorf II“ erweitern. Eine bislang geplante interne Erschließung dieses Gewerbegebietes mit Unterteilung in mehrere Grundstücke ist somit nicht länger vorgesehen. Aufgrund der geänderten Zielvorstellungen müssen die Erschließungsstruktur und die Baugrenzen angepasst werden.

 

Vom 23.11.2015 bis einschließlich 23.12.2015 fand die frühzeitige öffentliche Auslegung gemäß § 3 (1) BauGB sowie die gleichzeitige frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (1) BauGB statt.

Die im Zuge des Beteiligungsverfahrens eingegangenen Stellungnahmen sind in der beiliegenden Anlage aufgelistet und mit einem Abwägungsvorschlag versehen.

 

Aus den Abwägungsvorschlägen zu den eingegangenen Anregungen ergibt sich, dass der Entwurf der 1. Änderung des o.g Bebauungsplanes so weiter verfolgt werden kann.

Es wird empfohlen, dass der Entwurf öffentlich gemäß § 3 (2) BauGB ausgelegt wird und dass die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gleichzeitig gemäß § 4 (2) BauGB an der Planung weiter beteiligt werden.

 

 

 


Finanzielle Auswirkungen:
 

 


Beschlussvorschlag:

 

Der Bau-, Planungs- und Wegeausschuss empfiehlt folgenden Beschlussvorschlag:

 

1. Der Verwaltungsausschuss billigt die Abwägungsvorschläge zur frühzeitigen Offenlegung sowie den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 38 „Gewerbegebiet Oelstorf II“, 1.Änderung mit örtlicher Bauvorschrift

 

2. Der Entwurf des Bebauungsplanes wird gem. § 3 (2) BauGB öffentlich ausgelegt. Gleichzeitig werden die betroffenen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 (2) BauGB beteiligt.

 

 

 


Anlagen:

1. Änderung Entwurf Planzeichnung

1. Änderung Entwurf textlicher Festsetzungen

Stellungnahmen und Abwägungsvorschläge


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 GE Oelstorf II_1 Änderung-Entwurf-Planzeichnung (505 KB)      
Anlage 2 2 GE Oelstorf II_1 Änderung-Entwurf-textliche Festsetzungen (172 KB)      
Anlage 3 3 Stellungnahmen und Abwägungsvorschläge (148 KB)