Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Auszug - Zweite Einwohnerfragestunde  

Sitzung des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik
TOP: Ö 10
Gremium: Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 23.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 1, 21376 Salzhausen
 
Wortprotokoll

Die Verwaltung wird nach der Fortführung der Radwegeplanung gefragt. Herr Krause nimmt dazu Stellung und erklärt, dass die Kompatibilität mit den Radschnellwegeplanungen der Stadt Hamburg wichtig ist und der Landkreis diese mit eigenen Planungen zusammenführen muss. Zurzeit sind aufgrund der dazu noch nicht vorliegender Informationen eigene, konkrete Planungen nicht möglich.

Es wird das Thema Radschnellwege angesprochen. Speziell wird die Frage nach einem Radschnellweg durch die Samtgemeinde Richtung Hamburg und Buchholz gestellt. Aus Sicht des Fragenden ist ein Bedarf erkennbar. Hierzu verweist Herr Krause auf seine zuvor gegebenen Ausführungen zum Thema Radwegeplanung und merkt an, dass zu gegebener Zeit auch über Radschnellwege nachgedacht und ggf. geplant wird.

Weiterhin wird die Frage nach einem Defibrillatoren-Kataster für den Bereich der Gemeinde/Samtgemeinde Salzhausen gestellt. Herr Pott teilt dazu mit, dass es für den Bereich der Samtgemeinde auf Landkreisebene in der Einsatzleitstelle ein solches Kataster geben könnte. Eine Übersicht, die von der Verwaltung geführt wird und Standorte der vorgehaltenen Defibrillatoren aufzeigt, gibt es nicht. Eigentümer der Defibrillatoren sind nicht verpflichtet, der Samtgemeinde den Erwerb solcher Geräte anzuzeigen bzw. sich hier registrieren zu lassen. Herr Pott sagt zu, Rücksprache mit der Einsatzleitstelle zu halten und den Sachverhalt zu klären. Ergebnis: Ein aktuell geführtes Kataster gibt es zurzeit auch beim Landkreis nicht. Erst nach Umstellung auf die neue Leitstellentechnik (voraussichtlich Mitte des Jahres) soll in der ELZ ein solches Kataster aufgebaut werden. Nach Fertigstellung werden der Verwaltung die Standorte übermittelt und können dann im Fachbereich Ordnung und Soziales erfragt werden.

Die Verwaltung verweist auf einen Internetauftritt mit nachfolgendem Link http://aed-kataster.net , in dem die Standorte der im Bereich der Samtgemeinde registrierten Defibrillatoren dargestellt sind.

 

Es wird das Thema Notfalltafel angesprochen und in diesem Zusammenhang die Frage gestellt, ob es dazu Planungen für den Bereich der Samtgemeinde gibt. Herr Pott erklärt, dass es nur auf Landkreisebene erste Überlegungen zu diesem Thema gibt, jedoch konkrete Planungen bisher nicht aufgestellt wurden.

 

Die Parkplatzsituation im Kreuzweg bei Großveranstaltungen (vorwiegend große Sportveranstaltungen in der Kreuzweghalle) wird angesprochen. Es kommt gerade an Wochenenden immer häufiger vor, dass durch parkende Fahrzeuge die Nebenstraßen zugestellt und für Anwohner zur Belastung werden. Herr Krause merkt an, dass dieses Thema bekannt ist und bei den zukünftigen Planungen zur Sanierung des Kreuzweges berücksichtigt werden.