Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Auszug - 4. Nahverkehrsplan 2017 - 2021, 1. Entwurf  

Sitzung des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten, Soziales, ÖPNV, Touristik Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 23.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 1, 21376 Salzhausen
SG/17/347 4. Nahverkehrsplan 2017 - 2021, 1. Entwurf
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Fachbereich Ordnung und Soziales Bearbeiter/-in: Pott, Hermann
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Ausschussvorsitzende übergibt das Wort an Herrn Stradtmann. Herr Stradtmann ist der zuständige Sachbearbeiter für den Bereich ÖPNV beim Landkreis und führt über eine Power-Point-Präsentation, die dem Protokoll als Anlage 1 hinzugefügt ist, in das Thema „Nahverkehrsplan 2017 – 2021, 1. Entwurf“ ein. Er stellt heraus, dass der Nahverkehrsplan kein starres Instrument ist, sondern dem Landkreis Harburg als wichtiges Steuerungsinstrument zur Weitentwicklung des ÖPNV dient. Vor diesem Hintergrund werden die Gemeinden mit beteiligt und um Stellungnahme bis zum 13.04.2017 gebeten, in der dem Landkreis Ergänzungs- und Änderungswünsche oder Verbesserungsvorschläge vorgetragen werden können. Diese werden auf Umsetzbarkeit und Finanzierung geprüft und ggf. in die Nahverkehrsplanung aufgenommen.

Aus der sich anschließenden Diskussion geht hervor, dass eine Direktfahrt von Salzhausen nach Winsen auf der L 234 gewünscht wird. Im Vergleich zur Fahrtzeit der Linie 4406 könnte die Fahrzeit durch den „Schnellbus“ annähernd halbiert werden, was gerade für Pendler nach Winsen oder Hamburg sehr wichtig ist. Die gut ausgelastete Linie 4406, die Salzhausen über Gödenstorf, Garlstorf, Toppenstedt, Garstedt und Wulfsen mit Winsen verbindet, soll unabhängig von der Direktfahrt weiter ohne Einschränkung fortgeführt und ausgebaut werden (mit klarem Stundentakt und weiteren Fahrten am Wochenende).

Ziel der Einführung einer Direktbuslinie wird es ggf. sein, durch eine kürzere Fahrzeit nach Winsen neue Fahrgäste zu gewinnen ohne das Angebot der Linie 4406 zu schwächen.

Vorgetragen wurde weiterhin, dass die touristische Anbindung Salzhausens von Hamburg aus am Wochenende über Winsen unzureichend ist und verbessert werden sollte. Angeregt wird auch die Förderung der Ergänzungsmöglichkeiten durch den Einsatz des AST/ASM in schlecht angebundenen Gemeinden oder Ortsteilen (zum Beispiel Tangendorf oder Vierhöfen). Dazu wird angemerkt, dass sich die Fahrtkosten für den AST/ASM nicht am HVV-Tarif orientieren, sondern allgemein höher ausfallen, was letztlich dazu führt, dass der AST/ASM nicht für Jedermann als Alternative in Frage kommen wird.

Abschließend wird vorgeschlagen, dass die Samtgemeinde die Stellungnahmen der Gemeinden entgegennimmt, zusammenfasst und dem Landkreis gebündelt weiterleitet. Unabhängig davon können die Mitgliedsgemeinden ihre Stellungnahmen gerne auch direkt an den Landkreis weiterleiten.

 

 


Beschluss:

Eine Beschlussempfehlung an den Samtgemeinderat wird zu diesem Thema nicht gefasst. Die Verwaltung wird beauftragt, für die Sitzung des SGA und SGR eine Stellungnahme zu entwerfen.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig

 

Ja- Stimmen:

 

Nein- Stimmen

 

Enthaltungen:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vorstellung Entwurf 4. Nahverkehrsplan (NVP) (2559 KB)