Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Auszug - Geplante Straßenbaumaßnahmen 2017  

Sitzung des Straßen- und Wegeausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Straßen- und Wegeausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 20.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:25 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 1, 21376 Salzhausen
GD/17/338 Geplante Straßenbaumaßnahmen 2017
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Carsten Homann
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Homann, Carsten
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Ausschussvorsitzender Herr Danne übergibt das Wort an Herrn Homann. Dieser erläutert die geplanten Straßenbaumaßnahmen im Einzelnen anhand einer Präsentation (siehe Anlage).

Ausschussmitglied Eberhard fragt, ob bei geplanten Straßenbaumaßnahmen ebenfalls die Versorger informiert werden oder ob Leerrohre verlegt werden. Herr Homann teilt mit, dass vor einer Komplettmaßnahme generell alle Versorger vorher informiert werden, damit diese die Möglichkeit bekommen, sich an der Maßnahme zu beteiligen. Da aber beim Röndahler Weg eine OB-Maßnahme durchgeführt wird, wird keine Information an die Versorger stattfinden. Ausschussmitglied Will fragt an, wie lange die Haltbarkeit des Regenwasserkanals prognostiziert wird. Herr Homann schätzt die Haltbarkeit auf über fünf Jahre ein. Frau Oertzen fragt an, ob die Oberfläche des Röndahler Weges nach der OB-Maßnahme mit der Oberfläche der K75 zwischen Gödenstorf und Lübberstedt vergleichbar sei. Herr Homann teilt mit, dass auch dort eine OB-Maßnahme durchgeführt wurde. Herr Abegg weist darauf hin, dass derzeit nur eine OB-Maßnahme und keine Komplettsanierung umsetzbar ist, da die Gemeinde dies abgewägt habe und größere Projekte (wie z.B. die Gestaltung des Kreuzwegs) eine höhere Priorität haben.

Herr Homann informiert, dass der Wirtschaftsweg Am Osterbach (OT Oelstorf) eine neue Deckschicht bekommen wird. Ausschussmitglied Schaedel fragt an, ob die Tragfähigkeit des Untergrundes auch für größere landwirtschaftliche Maschinen ausreicht. Herr Homann bestätigt, dass die Tragfähigkeit auch für größere Maschinen ausreichend ist. 

Zum Thema Kreuzweg wird von den Ausschussmitgliedern angeregt, einen Workshop bzw. eine Bürgerinformationsveranstaltung stattfinden zu lassen, sobald die Planungen weiter voran geschritten sind. Herr Eberhard regt an, die Samtgemeinde ebenso in die Planungen einzubeziehen, da die Parksituation im Kreuzweg auch während großer Sportveranstaltungen an Wochenenden unübersichtlich ist.

Zu den Ersatzpflanzungsmaßnahmen in der Straße Witthöftsfelde fragt Herr Schaedel an, ob seine Anregungen aus der letzten Legislaturperiode berücksichtigt werden. Ausschussmitglied Schadel hatte angeregt, die Streuobstwiese mit heimischen Obstsorten mit einer kleinen Beschilderung zu versehen. Ebenso wünscht er eine Sitzbank auf dieser Wiese. Herr Homann erklärt, dass die Anregungen Berücksichtigung finden werden.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig

 

Ja- Stimmen:

 

Nein- Stimmen

 

Enthaltungen:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Maßnahmen 2017 (2287 KB)