Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Auszug - Zweite Einwohnerfragestunde  

Sitzung des Bau-, Planungs- und Wegeausschusses
TOP: Ö 11
Gremium: Bau-, Planungs- und Wegeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 02.11.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:02 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 1, 21376 Salzhausen
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Düver fragt, ob der landwirtschaftliche Weg zwischen Witthöftsfelde und Kampweg ein öffentlicher Weg ist. Wenn es kein öffentlicher Weg ist, bittet er um Sperrung z.B. durch Poller. Herr GD Krause führt aus, dass die Gemeinde  hier eine Fuß- und Radwegweg plant. Die Anregung den Weg durch Poller für den PKW Verkehr zu sperren, wird in der Planung mit aufgenommen.

Herr Eichhorn fragt, ob Geschwindigkeits- und Verkehrsmessungen im Bereich der „Alten Baumschule“ durchgeführt werden können oder ob die Sperrung des Bahnüberganges für den Fahrzeugverkehr möglich wäre. Die Straße wird aus seiner Sicht häufig als Abkürzung zur „Winsener Straße“ genutzt.

Herr Krause antwortet, dass eine Sperrung des Bahnüberganges nicht möglich ist. Jedoch kann die Verkehrsmessanlage im Bereich „Alte Baumschule“ erneut aufgestellt werden.

Herr Kappe fragt, ob der Verwaltung bekannt ist, wann die „Alte Molkerei“ abgerissen wird.

Herr Krause antwortet, dass der Abriss ab der 48. KW geplant sei.

Herr Scheiber, Anwohner der Straße „Tangensieck“ fragt, ob der Verwaltung bekannt sei, dass die Straßenbeleuchtung im „Tangensieck“ unregelmäßig leuchtet.

Herr Ristau erklärt, dass diese Unregelmäßigkeiten durch die zurzeit ausgeführte Umstellung der Schaltzeiten verursacht werden.

Frau Mestmacher fragt, ob in der Straße „Am Gallerberg“, trotz des abgesenkten Bordsteins ein Vorfahrtachten Schild aufgestellt werden kann. Die  Verwaltung antwortet, dass dieser Sachverhalt mit der Verkehrsbehörde des Landkreises angesprochen wird. Die Entscheidung, ob ein Schild aufgestellt wird, liegt beim Landkreis.

Die per Mail eingegangen Frage der Fam. Plate zur Anlieferungssituation an Sonntagen beim Aldi-Markt wird durch die Verwaltung mit dem Hinweis beantwortet, dass sonntags prinzipiell keine Anlieferungen gestattet sind. Die Fa. Aldi wurde darüber umgehend informiert.

Die 3 von Herr Scheibler über Herrn Hornbostel eingebrachten Anfragen werden zur Kenntnis genommen (siehe Anlage). Eine Beantwortung der Fragen bzw. Bearbeitung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.  

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig             

 

Ja- Stimmen:

 

Nein- Stimmen

 

Enthaltungen:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 151102 Anträge Scheibler (1534 KB)