Impressum | Datenschutz
Alles Gute in Salzhausen

INFORMATION

Samtgemeinde Salzhausen

Samtgemeindebürgermeister
Wolfgang Krause
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
Telefon: (04172) 90 99-0
Telefax: (04172) 90 99 36
E-Mail:
info@rathaus-salzhausen.de

Öffnungszeiten der
Samtgemeindeverwaltung

Montag  08:30 - 13:00 Uhr 
Dienstag  08:30 - 13:00 Uhr 
Mittwoch  08:30 - 13:00 Uhr 
Donnerstag       08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr 
Freitag  07:00 - 12:00 Uhr 

 

Die Umsatzsteuer-Identifikations-
nummer gemäß §27a Umsatz-
steuergesetz lautet: DE 116818561.
Die Samtgemeinde Salzhausen ist
eine Körperschaft des Öffentlichen
Rechts.

 

Auszug - Bericht des Samtgemeindebürgermeisters  

Sitzung des Ausschusses für Schulen, Jugend, Sport, Kultur
TOP: Ö 10
Gremium: Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport, Kultur Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 04.02.2013 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 20:50 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 1, 21376 Salzhausen
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Samtgemeindebürgermeister Krause berichtet, dass der Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages „Gesetz zur zusätzlichen rderung von Kindern unter drei Jahren in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege“ bei der Verwaltung eingegangen ist. Dieser Beschluss beinhaltet zusätzliche 580,5 Mio. Eurordergelder. Die Verteilung der Gelder ist allerdings noch nicht abschließend geregelt.

Ein weiteres Berichtsthema ist die neue Schranke an der Grundschule Salzhausen, die das Befahren des Schulhofes mit Autos verhindert. Im Jahr 2011 wurde der dort vorhandene Poller von einem Schneepflug abgerissen, da dieser umgelegt und somit für den Fahrer des Traktors im Schnee nicht erkennbar war. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht wurde der fehlende Poller nun durch eine Schranke ersetzt, da sich die Verkehrsteilnehmer nicht an das Schild, welches die Durchfahrt für alle Kraftfahrzeuge verbietet, gehalten haben. Des Weiteren gab es Beschwerden, dass immer wieder Eltern mit dem Auto bis vor die Haustür der Schule gefahren sind, um dort ihr Kind abzusetzen oder abzuholen. Es gab im Jahre 2006 bereits ein Ortstermin mit Vertretern der Straßenverkehrsberde, der Polizei und dem Bauamt. Hier wurde festgestellt, dass es sich um Privatgelände der Gemeinde handelt und eine Durchsetzung des Verbotsschildes rein rechtlich oder polizeilich nicht machbar ist. Deshalb ist der Poller als einzige geeignete Maßnahme installiert worden. Nachdem der Poller nun seit fast 2 Jahre fehlt, haben sich Eltern und auch Sportvereine angewöhnt, den Schulhof mit dem Auto zu befahren. Daher wird sich jetzt massiv über die neue Schranke beschwert. Eine Generalerlaubnis für Eltern oder auch Sportvereine zum Befahren des Schulhofes wird es jedoch nicht geben. Eine mögliche Regelung re, dass die Schranke morgens vor dem Schulbetrieb vom Hausmeister geschlossen und nachmittags nach Beendigung der Schulkindbetreuung geöffnet wird. Damit wäre die Sicherheit der Schüler gewährleistet und die Sportgruppen, die abends die Sporthalle nutzen, könnten mit ihrem zu transportierenden Material auf den Schulhof fahren. Diese Regelung soll aber erst bei der nächsten Schulelternratssitzung an der Grundschule Salzhausen abgestimmt werden.